Vergleichen & Wechseln


EON Strom

Die E.ON AG ist der weltweit wohl größte private Energiekonzern. Ihr Hauptsitz befindet sich in Düsseldorf. E.ON entstand im Jahre 2000 nach dem Zusammenschluss der bis dato einzeln fungierenden, traditionsreichen VEBA AG (Vereinigte Elektrizitäts- und Bergwerks AG) und der VIAG (Vereinigte Industrieunternehmungen AG). E.ONs Geschäftszweige umfassten ursprünglich nicht nur Energie- und Gasversorgung. E.ON mischte auch im Mobilfunk- und Immobiliengeschäft sowie bei der Wasserversorgung mit. Allerdings beschloss der Vorstand die Wandlung zu einem reinen Energiekonzern. Das zog den Verkauf zahlreicher Beteiligungen mit sich, so zum Beispiel den des Mobilfunkanbieters VIAG Interkom (heute O2), den überregionalen Wasserversorger Gelsenwasser AG und die Immobiliengesellschaft Viterra. Seither konzentriert sich E.ON auf das Gas- und Stromgeschäft.


Die Geschäftszweige der E.ON AG umfassen heute die gesamten Wertschöpfungsstufen der Energie- und Gasgewinnung. Von der Förderung und Erzeugung über die Verteilung und den Handel bis hin zum Vertrieb und der Bereitstellung für private und gewerbliche Endverbraucher übernimmt E.ON alle nötigen verwaltenden und ausführenden Arbeiten. Die Kunden profitieren dabei von der Erfahrung, die E.ON schon seit vielen Jahren in diesem Geschäft gesammelt hat.

Der regionale Schwerpunkt der Tätigkeiten der E.ON AG liegt in West- und Osteuropa. Das umfasst die Länder Deutschland, Frankreich, Österreich, die Schweiz, die Niederlande im Westen sowie Tschechien, die Slowakei, Ungarn, Bulgarien und Rumänien im Osten. Nach der Gründung der E.ON AG im Jahre 2000 waren mehr als 200.000 Mitarbeiter bei E.ON beschäftigt. Durch den Verkauf vieler Beteiligungen reduzierte sich die Anzahl der Beschäftigungen auf knapp 78.000, allerdings stieg die Zahl der Angestellten durch starken Wachstum und Expansion wieder auf über 93.000.

E.ON plant für die Zukunft Investitionen von mehreren Milliarden Euro, um den Wachstum und den Ausbau des bestehenden Marktes voranzutreiben. E.ON macht sich Gedanken um die Zukunft auf dem Energiemarkt. Der steigende Energiebedarf, der Klimawandel und die schwindenden fossilen Ressourcen sind fundamentale Probleme, auf die sich die Welt vorbereiten muss. Die E.ON AG forscht nach Möglichkeiten, diese Probleme in den Griff zu bekommen und umweltfreundliche, Klima schonende und auch kostengünstige Alternativen zu den herkömmlichen Energiesystemen zu entwickeln.